Hunde, die im Bereich der tiergestützten Aktivitäten als Partner eines Menschen agieren sind Hunde, die für Begegnungen mit Menschen eingesetzt werden um deren Wohlbefinden zu erhöhen oder bei der Entwicklung bestimmter Kompetenzen helfen. 


Tiergestützte Aktivitäten in Alten- und Pflegeheimen (Hund und Katze)

 Im häufig eintönigen Heimalltag ist der Besuch von Tieren ein großes Highlight für die Bewohner. Regelmäßige Besuche vermitteln den Bewohnern eine gewisse Konstanz und ermöglichen Rituale bzw. etwas Beständiges zu schaffen.

 

 Mögliche Wirkungseffekte sind:

  • Unterstützung und Erhaltung der körperlichen und geistigen Mobilität
  • Überwindung sozialer Isolation, Erhöhung der Kontakt- und Kommunikationsbereitschaft
  • Strukturierung und teilweise Ritualisierung des Tagesablaufes
  • Stärkung des Selbstwertgefühls 
  • Ermöglichung von Nähe und Körperkontakt 
  • Stressreduktion und Entspannung
  • Anregung der Erinnerung, Verbesserung der Gedächtnisleistung

Tiere im Sachkundeunterricht (Hund und Katze)

Durch den Einsatz meiner Tiere im Sachkundeunterricht können die gelehrten Inhalte anschaulich vermittelt werden. Die Kinder haben Spaß daran, lernen zugleich den richtigen Umgang mit den Tieren und die Anwesenheit der Tiere hat zudem noch positive Auswirkungen auf das Klassenklima. 

Die inhaltliche Schwerpunktsetzung wird in einem Vorgespräch geklärt, zur Ideenfindung möchte ich Ihnen hier ein paar Beispiele nennen: 

  • Hund
    • Abstammung und Entwicklung des Hundes
    • Ethologie
    • Hundesprache
    • Rudelverhalten
    • Lebensphasen eines Hundes
    • Hundeerziehung
    • Hunderassen
    • Wie begegne ich Hunden richtig 
    • Was brauchen Hunde eigentlich? (Haltung, Ernährung, Beschäftigung, Spiel etc.)
  • Katze
    • Abstammung und Entwicklung der Katze
    • Ethologie
    • Katzensprache
    • Katzenrassen
    • Was brauchen Katzen eigentlich? (Haltung, Ernährung, Beschäftigung, Spiel etc.

Hundeführerschein für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche lernen in diesem Seminar den richtigen Umgang mit Hunden, damit ein harmonisches Miteinander sichergestellt werden kann. Wichtige Verhaltensregeln in der Interaktion mit dem Hund sowie das Erlernen der "Hundesprache" steht im Vordergrund. Die erlernte Theorie wird am lebenden Hundeobjekt geübt, sodass die Kinder sicher und selbstbewusst mit Hunden agieren können.